Peter Kees I Concept Art

Catalog.html
Catalog.html
 

KLANGMAUER





Ein L.O. aus Beständen der NVA mit der Aufschrift "Labor für Demokratie" fuhr 1999 die einstige deutsch-deutsche Demarkationslinie ab. Vom Dach des Fahrzeuges beschallten orangefarbige Druckkammerlautsprecher Menschen und Orte mit Toncollagen zu den Ereignissen um die deutsch-deutsche Wiedervereinigung: Interviewausschnitte von Menschen aus der gesamten Bundesrepublik aus der Sicht eines zehnjährigen Abstandes. Die dabei sehr unterschiedlichen, von der jeweiligen persönlichen Subjektivität geprägten Einzelinterviews hat Kees collagiert und mit musikalischen Elementen und Statements von Politikern verbunden. Entlang des einstigen Grenzverlaufs hinterließ er an 21 Orten Ton-Installationen, die durch Bewegungsmelder ausgelöst, jeweils einen Ausschnitt aus der Gesamtinstallation hörbar machten. Die ehemalige deutsch-deutsche Demarkationslinie wurde so zehn Jahre nach ihrem Wegfall akustisch nachgezeichnet.